Großlage Rosalia wird DAC-Gebiet

Neue Verordnung ist in Kraft

Seit 3. April 2018 ist es amtlich und im Bundesgesetz verankert. Unsere ehemalige Großlage „Rosalia“ wird zu Österreichs elftem DAC-Weinbaugebiet. Auf 297 ha Rebfläche entstehen im politischen Bezirk Mattersburg künftig regionstypische „Rosalia DAC“ – und „Rosalia DAC Reserve“-Rotweine der Sorten Blaufränkisch und Zweigelt sowie eigenständige „Rosé-Weine unter der Bezeichnung „Rosalia DAC Rosé“.

Besonders in der DAC-Landschaft: das Weinbaugebiet Rosalia wird den ersten Rosé-Wein stellen. Rosé-Weine mit dem Zusatz „Rosalia DAC“ dürfen im Stahltank oder im Holzfass ausgebaut sein und der Gehalt an unvergorenem Zucker muss „trocken“ entsprechen.

Unser Weinbaugebiet Rosalia verdankt seinen Namen dem Rosaliengebirge, das an den sanften Hügeln an der niederösterreichisch-burgenländischen Landesgrenze liegt. Durch das pannonische Klima in Kombination mit fruchtbaren Braunerdeböden auf Lössuntergrund ist die Rosalia prädestiniert für den Weinbau.

Bevor die ersten DAC Weine in den Verkauf kommen, sind derzeit noch einige Vorarbeiten zu machen, aber wir "Rosalianer" :) planen die ersten DAC Weine noch Ende dieses Jahres in den Verkauf zu bringen.

 

 

Was bedeutet eigentlich DAC? DAC steht für „Districtus Austriae Controllatus“ und ist das gesetzliche Kürzel für besonders gebietstypische Qualitätsweine. Wenn auf einem Weinetikett unmittelbar nach dem Namen des Weinbaugebietes die Buchstabenkombination „DAC“ zu lesen ist, handelt es sich um einen für das Gebiet typischen Qualitätswein.