Kostenlose persönliche Beratung  +43 2626 5200
von MO-FR 9 – 17 Uhr und SA 9-13 Uhr
VERSANDKOSTENFREI
AT ab € 60,-- und DE ab € 99,-- (ausgenommen Inseln)

Tag der Winzerin 2019

Rosalia DAC Rosé erstmals vorgestellt

Stolz durfte ich am Tag der Winzerin 2019 in der Wirtschaftskammer in Eisenstadt die jüngste Weinbauregion des Burgenlandes, nämlich unser Weinbaugebiet Rosalia, vorstellen. Gleichzeitig präsentierte ich an diesem Tag erstmals unseren frisch abgefüllten Rosalia DAC Rosé 2018 einem interessierten Publikum - vorwiegend natürlich burgenländische Winzerinnen.

Unser Rosalia DAC Rosé 2018 zeigt ein intensives Himbeerrosa, feine rote Fruchtnuancen, eine angenehme Säurestruktur, im Aroma zart nach Himbeeren, eleganter Trinkfluss und ein fruchtig würziger Abgang. Empfehlen würde ich diesen Rosé zu Meeresfrüchten, feinen Fischgerichten mit leichten Soßen, kalten Vorspeisen oder leichten Sommersalaten. Als leichter Aperitif ist er ebenso zu empfehlen!

Ein Geheimtipp kam von meiner Winzerkollegin Pia Strehn: trockenen Rosé zu Blunzn und Roten Rüben probieren! :)  

 

Die Vielfalt der Region Rosalia

Die Region Rosalia, zwischen Wiener Neustadt und Mattersburg entlang des Osthanges des Rosaliagebirges gelegen, ist ein Weinbaugebiet mit jahrhundertelanger Tradition. Bereits die Kelten erkannten vor mehr als 2000 Jahren, dass die Region hervorragend für den Wein- und Obstbau geeignet ist. Heute dominieren in den 360 Hektar umfassenden Weingärten die autochthonen Rebsorten Blaufränkisch und Zweigelt, aber auch Weißweine werden hier gekeltert.

Die Region Rosalia bietet ein sehr vielfältiges, geologisches Repertoire – die Winzer können dabei aus dem Vollem schöpfen: von schwerem Ton und Mergel über Lehm und Löss bis hin zu leichtem Sand ist alles vorhanden, was man heutzutage in der Weinwelt unter „optimalem Terroir“ versteht. Die Böden der Region sind geprägt von einem ausgeprägten Kalkanteil abgestorbener Muschel- und Schneckenarten, der aus dem Zeitalter des Sarmatiums stammt: Vor 11 Millionen Jahren war nämlich die Region Rosalia eine Uferzone des Pannon-Sees.

Neben der Vielschichtigkeit der Böden ist der Einfluss des vorherrschenden pannonischen Klimas von entscheidender Bedeutung: heiße, trockene Sommer, besonders niederschlagsarme Monate September und Oktober sowie sehr kalte, oft lange Winter. All dies verleiht den Weinen der Region Rosalia ein sehr eigenständiges Profil und damit größtmögliche Authentizität. Diese sind sehr ausgewogen und charaktervoll, fruchtig in der Nase, klar strukturiert, gehaltvoll, würzig und extraktreich.

 

Rosalia DAC

Der Geschmack, der „Rosalia DAC“ Rotweine, Blaufränkisch und Zweigelt, präsentiert sich finessenreich, fruchtig, würzig und aromatisch. Farblich zeigt sich ein kräftiges dunkles Rot und das Aroma ist sehr vielschichtig. Der Ausbau wird entweder im Stahltank oder Holzfass vollzogen. Die Weine dürfen auch mit der Zusatzbezeichnung „Reserve“ in den Verkehr gebracht werden und nur im Falle dieser, ist die Angabe einer Riedenbezeichnung gestattet.

Bei der Kategorie „Rosalia DAC Rosé“ muss der Wein aus einer oder mehreren roten Qualitätswein-Rebsorten bereitet worden sein, wobei die Angabe einer Rebsorte am Etikett nicht gestattet ist.

Frisch, fruchtig und würzig sind die Roséweine im Geschmack und man erkennt ein klares Bukett roter Beeren. Der Ausbau findet auch hier im Stahltank oder Holzfass statt. Der Gehalt an unvergorenem Zucker hat der Bezeichnung „trocken“ zu entsprechen. Bei dieser Kategorie ist die Angabe einer Riedenbezeichnung gestattet.

Tags: Rosé

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
ROSALIA DAC Rosé 2018, 0,75l ROSALIA DAC Rosé 2018, 0,75l
Inhalt 0.75 Liter (€ 9,20 * / 1 Liter)
€ 6,90 *